heelverlagÜber uns

Der Heel Verlag wurde 1980 in Bonn-Oberkassel gegründet. Erstes Verlagsobjekt war der "Konzert-Almanach", eine jährlich erscheinende Zusammenstellung aller klassischen Konzerttermine in Deutschland. Aber schon das zweite im Heel Verlag erschienene Buch behandelte das Thema Oldtimer-Autos, dem heutigen Spezialgebiet des Verlages. Im Heel Verlag erscheinen pro Jahr ca. 80 Novitäten und 30 Kalender. Mit 24 Mitarbeitern zählt der Heel Verlag zu den führenden Anbietern von Literatur zu den Themen Auto, Motorrad, Eisenbahn, Flugzeug und Nutzfahrzeuge.

Technikthemen sind das Spezialgebiet des Verlages, aber auch Bücher zu Filmen oder Fernsehserien, Ratgeber, Kochbücher, Musikbücher oder Uhrenbücher gehören zum vielfältigen Angebot. Immer wieder werden neue, originelle Ideen verwirklicht, wie z.B. der Hunde-Adventskalender, der bereits nach wenigen Wochen ausverkauft war.
Mit pro Jahr ca. 30 Kalendern hat sich der Heel Verlag auch in diesem schwierigen Verlagssegment behauptet. Hier geht die Bandbreite von Technikthemen über Tierkalender bis hin zu Gewürzen.

Neben diesem klassischen Verlagsgeschäft hat sich der Heel Verlag zunehmend im Bereich "Corporate Publishing" einen Namen gemacht. Firmenchroniken, Jubiläumsbände und andere Kooperationen mit den verschiedensten Firmen sind ein wichtiges Standbein des Verlages geworden.

Mit den vier Zeitschriften Armbanduhren, Ferrari World, Porsche Fahrer und DVV Wandermagazin hat sich der Heel Verlag auch im Zeitschriften-Segment etabliert. Die Themenvielfalt ist hier genauso charakteristisch wie im Buchbereich. Immer auf der Suche nach neuen Trends und Themen ist der Heel Verlag sicher noch für manche Überraschung gut.

General-Anzeiger Bonn zum 30jährigen Jubiläum